Torgau baut Helfernetzwerk aus

Die Ausbreitung des Corona-Virus spitzt sich weiter zu.

Solidarität ist deshalb gerade in der aktuellen Situation wichtiger denn je. Die Stadtverwaltung Torgau arbeitet daher intensiv am Aufbau eines Helfernetzwerkes. Sowohl Helfer als auch Hilfsbedürftige können sich über dieses Netzwerk melden, entweder


oder

telefonisch über die Nummer 748/1090.

Hier laufen von Montag bis Freitag jeweils 8 bis 16 Uhr alle Drähte zusammen.

„Haben Sie keine Scheu, sagen Sie uns, wenn Sie Hilfe benötigen, weil sie das Haus nicht verlassen können", erklärt Oberbürgermeisterin Romina Barth. Gern sind die Helfer beim Einkauf behilflich oder holen zum Beispiel Rezepte beim Arzt ab und lösen diese in den Apotheken ein. Neben den Stadtmitarbeitern, die hier natürlich als Helfer tätig werden, können sich auch Bürger melden, die helfen wollen. Über die Verwaltung werden dann die entsprechenden Kontakte vermittelt. „Wir sind für jeden, der hier aktiv wird, äußerst dankbar", sagt das Stadtoberhaupt, stellt aber auch noch einmal klar, dass es für diese Hilfsdienste keine Entlohnung geben kann.


Seite empfehlen | Seite drucken |