Breitbandausbau


Der Breitbandausbau im Landkreis Nordsachsen hat begonnen. Die Telekom Deutschland GmbH wird den geplanten Ausbau zur flächendeckenden Breitbanderschließung im Landkreis durchführen. Das Glasfaserkabel wird samt Anschluss bis ins Haus hinein verlegt (FTTH = fibre-to-the-home). Dies kann allerdings nur bei Zustimmung der Grundstückseigentümer durchgeführt werden. Bleibt die Zustimmung aus, wird alternativ ein Glasfaserabschluss an der Grundstücksgrenze geschaffen.

Die Eigentümer im Gebiet Torgau, die von der Förderung profitieren, wurden von der Stadt Torgau angeschrieben und über das Vorhaben informiert. Die Auftragsformulare der Telekom liegen dem Schreiben der Kommune bei. Wird dabei die First 01.12.2018 eingehalten, entstehen dem Grundstückseigentümer keine Kosten.

Bis Ende 2020 wird in den Projektgebieten ein Daten-Hochgeschwindigkeitsnetz aus Glasfaser verlegt. Ausgebaut wird das Netz in Regionen, die massiv von der Unterversorgung betroffen sind. Das betrifft all jene Eigentümer, die bisher gar keinen Internetanschluss haben oder deren Übertragungsrate weniger als 30 MBit pro Sekunde beträgt.

Die Anschlussmöglichkeit richtet sich an die Grundstückseigentümer, nicht an Mieter. Eigentümer, die die Kriterien erfüllen, aber nicht benachrichtigt wurden, obwohl sie sich im Ausbaugebiet befinden, wenden sich bitte umgehend an die Stadtverwaltung Torgau unter Telefon 03421 - 748328 (Frau Weidner).

Unter folgendem Link kann geprüft werden, wer sich im Breitband-Ausbaugebiet befindet:

www.cardomap.landkreis-nordsachsen.de

=> dann links im Menü „Aktuelles" und „Breitbandausbau" auswählen



Ansprechpartner

Seite empfehlen | Seite drucken |